среда, 5 декабря 2018 г.

Schuldirektorin will Weihnachten abschaffen

Share it Please

Schüler und einige Lehrer sind unglücklich: Die Direktorin des BRG Tulln will keine Weihnachtsdeko in Klassen oder Gängen. Ein Schüler: "Es schaut irrsinnig leer und traurig aus heuer."



Keine Spur von besinnlicher Zeit im Gym Tulln: Schüler und einige Lehrer befinden sich im Clinch mit der neuen Schulleitung. "Wir wollten die Klassenzimmer und Gänge dekorieren. Die Direktorin hält dies für unangemessen", berichtet ein Schüler. Dabei sei das weihnachtliche Dekorieren jedes Jahr ein Höhepunkt im grauen Schulalltag.

"Zuerst argumentierte sie mit Schmutz von echten Bäumen, dann kam von uns der Vorschlag: Plastikbäume. Da meinte sie, sie wolle nicht den Plastikmüll fördern, obwohl überall Getränkeautomaten mit Plastikflaschen sind", so ein Schüler weiter.

"Ich habe den Eindruck die Schulleitung nahm sich ein zu großes Beispiel am Grinch", so ein Oberstufenschüler weiter, der zudem meint: "Es wird soviel negative Stimmung auf uns übertragen. Auch die politische Meinung von Seiten des Lehrerzimmers und der Direktion wird oftmals versucht, uns Schülern aufzudrängen."

Bildungssprecher schritt ein

Ein Sprecher von Bildungsdirektor Johann Heuras beruhigt: "Es kam zu einigen Missverständnissen zwischen Direktorin und Schülervertretern und es gibt einen Baum in der Aula. Es gibt kein Verbot, lediglich Weihnachtsbäume und Lichterketten in Klassenzimmern sind verboten. Es wird ein klärendes Gespräch geben."

Комментариев нет:

Отправить комментарий

© Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates