четверг, 29 ноября 2018 г.

Auf diese 8 Weisen reagiert dein Körper, wenn du deinen Hund im Bett schlafen lässt

Share it Please

Lässt man den Hund im Bett schlafen oder nicht, das ist (oft) die Frage. Persönlich denke ich, dass es sehr gemütlich ist, neben meinem Hund zu schlafen, es beruhigt mich ungemein. Dadurch muss ich nur häufiger meine Bettlaken waschen.

Allgemein haben Hundebesitzer aber verschiedene Meinungen zu diesem Thema; manche denken, dass es unhygienisch ist, andere denken dagegen, dass es gemütlich und nötig für einen gesunden Schlaf ist.

Wissenschaftler haben jetzt aber herausgefunden, dass es eine Vielzahl an Vorteilen gibt, wenn du deinen vierbeinigen Freund neben dir schlafen lässt.
Der Sache auf den Grund gehen

Für eine Studie wurden 150 Teilnehmer des Center for Sleep Medicine am Mayo Krankenhaus in Scottsdale, Arizona, USA, untersucht und die Ergebnisse sind wirklich erstaunlich.

Unter den Teilnehmern gaben 56 Prozent an, dass sie ihr Bett mit ihrem Hund oder ihrer Katze teilen. Und unter diesen sagten 41 Prozent, dass ihnen das Tier dabei hilft, in der Nacht besser schlafen zu können, so zitiert die britische Tageszeitung Daily Mail.

Die Untersuchungen haben gezeigt, dass in vielen Fällen ein Tier im Bett den Besitzer beruhigt, weil sie sich durch ihr Haustier sicherer fühlen.


Immer noch nicht überzeugt? Dann lies dir jetzt die acht Gründe durch, warum es laut der Studie besser für dich ist, wenn dein Tier neben dir im Bett schläft.

1. Gemütlicher

Den vierbeinigen Freund bei sich zu haben und jederzeit mit ihm kuscheln zu können, versetzt dich in eine bessere Stimmung vor dem Zubettgehen.
2. Hilft dir dabei, die Gedanken abzuschalten

Mir fällt es oft schwer, nachts einzuschlafen und ich weiß, dass ich nicht der Einzige bin. Die Studie sagt aus, dass ein Hund den Stress reduziert und dich ruhiger macht, weswegen du leichter die Gedanken abschalten kannst.

3. Verringert den Stress

Wie bereits angedeutet, reduzieren Hunde Stress. Therapiehunde sind das beste Beispiel dafür, wie Tiere Menschen helfen, die unter traumatischen Ereignissen leiden.
4. Sorgen für Wärme

Hunde mögen es, nah bei uns zu sein und gerade im Winter sorgen sie für die bestimmte Extrawärme im Bett.
5. Reduziert das Risiko einer Depression

Hunde bieten einem bedingungslose Liebe. Menschen, die unter einer Depression leiden, hilft die Nähe zu einem Hund schon, um sich besser zu fühlen.

6. Sicherer Platz

Selbst wenn dein Hund nicht der beste Wachhund ist, fühlen wir uns immer ein bisschen besser, wenn ein Hund an deiner Seite ist. Sie sind eine gute Abschreckung für diejenigen, die versuchen, bei dir zu Hause einzubrechen. Und zu wissen, dass der Hund aufgrund seines guten Gehörs sofort auf einen Eindringling aufmerksam und uns warnen wird, verursacht bei uns ein Gefühl höherer Sicherheit.
7. Vorteilhaft für deinen Hund

Wenn dein Hund nachts an deiner Seite ist, geht es nicht nur dir besser, auch dein Hund weiß den zusätzlichen Komfort zu schätzen. Es gibt nämlich niemanden auf der Welt, den dein Hund lieber hat als dich, deswegen liebt er es auch, neben dir im Bett zu liegen.

8. Hunde sind gut für dein Wohlbefinden

Sich ruhig, sicher und glücklich zu fühlen, weil dein Hund neben dir schläft, wird dadurch hervorgerufen, weil dein Gehirn auf den Anstieg des Oxytocin-Levels reagiert, wenn du deinen Hund beispielsweise streichelst. Durch das Ausschütten des Oxytocin-Hormons erhöht sich das Gefühl der Entspannung, des Vertrauens und der psychologischen Stabilität. Das ist nicht nur gut für deine Stimmung, sondern laut der Studie auch für dein Gehirn.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden, wenn du sie auch davon wissen lassen möchtest, dass es viele Vorteile dafür gibt, den Hund mit im Bett schlafen zu lassen!

Комментариев нет:

Отправить комментарий

© Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates