понедельник, 24 сентября 2018 г.

Ganz aus Schoki: Dieses Haus kann man essen

Share it Please

Kindheitstraum! Jetzt kann man tatsächlich in einem Haus ganz aus Schokolade schlafen. Was es damit auf sich hat >>>

Viele werden sich wahrscheinlich noch an das Knusperhäuschen aus dem Märchen Hänsel und Gretel erinnern. Die Gebrüder Grimm schrieben in ihrer Erstausgabe, dass es ganz aus Brot, Kuchen und Zucker hergestellt ist.

Für ihre jungen Leser eine Traumvorstellung. Ein Haus, das man essen kann! Ein französischer Chocolatier hat diesen Traum nun mit Schokolade realisiert. Und garantiert: Naschen erlaubt! Es kommt auch keine böse Hexe, die die Gäste fressen will!

Was es damit auf sich hat 
Chocolatier Jean-Luc Decluzeau hat das Haus entworfen und hergestellt. Die 18 Quadratmeter große Hütte wird aus 1,5 Tonnen Süßwaren hergestellt und in der Cité de la Céramique (Keramikstadt) in Paris im Glashaus der Orangerie Ephémère aufgestellt.

Über "booking.com" kann man eine Übernachtung ergattern. In der Hütte ist Platz für vier Personen. Jedoch muss man schnell sein, denn es werden nur zwei Nächte angeboten.

Essen inklusive 
Beim Preis von 50 Euro pro Nacht sind die Naschereien bereits inkludiert. Wände, Dach, Schränke, Uhr, Becher, Bücher, Lampenschirme und sogar der Ofen sind aus Schokolade. Snacks warten also in jeder Ecke und es darf genascht werden, bis man nicht mehr kann!

Vor der Tür sorgt ein Ententeich aus weißer Schokolade und ein schokoladiges Blumenbeet für das passende Ambiente.

Ab ins Museum 
Damit alle Gäste voll auf ihre Kosten kommen, werden die in der Nacht verschlungenen Einrichtungsgegenstände bis ins kleinste Detail wieder aufgefüllt.

Am Ende der Aktion soll das Häuschen ins Pariser Schokolade-Museum wandern.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at

Комментариев нет:

Отправить комментарий

© Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates